Lazy Days

September 24, 2007

Ein britisher TV Sender offeriert Sonntagsnachmittags ein Programm mit dem Titel „Hangover TV“. So am I:
Dies Wochenende habe ich Sozialekontakte gepflegt und aufgebaut. Die braucht man ja auch um sich einzugewöhnen.
Julia war am Freitag auf einem „Wir sind Helden Konzert“, danach habe ich sie in Soho aufgepickt. Im Freedom, ein Schwulen-Club mit guter Musik und gemischtem Publikum, waren wir mit Eva, aus Hannover, die auch schon seit Jahren in London ist, Chinawhite trinken – igendwas mit alkohol und viel Litchie – lecker.
Gestern habe ich dann eine sehr britischen Abend gehabt:
Julia hat mich auf eine „house warming party“ mitgenommen, leider habe mich meine Camera vergessen, dann gäb es zur Abwechslung auch mal Bilder mit Menschen.
Heute haben wir Essen beim Inder geholt und bei Facebook geschaut, wer von den Armisch-People in London bei Facebook ist. Da bin ich jetzt auch, sind hier anscheinend alle – auch Armisch.

Advertisements

Eine Antwort to “Lazy Days”

  1. mareike said

    liebste engländerin,

    ich hasse es, wenn du vergißt, dass ich nicht in deinem kopf wohne. was ist facebook (ich nehme an ein social network like myspace, isn’t it?)?
    das zweite, was ich nicht verstehe: meinst du mit armisch …, amish people?
    oder ist das auch ein englischer insiderwitz?
    wie dem auch sei schöne frau, lass uns scypen, damit ich dir visualisieren kann, wie sehr ich dich vermisse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: