Start in Tag

Januar 31, 2008

So wie man ueber das Wetter spricht, so spricht man hier ueber Public Transport. Ein nicht enden wollender Quell des Leids. Und wenn so viele Menschen auf einem Haufen sind, dann passiert ja auch immer was. Langsam sind mir die Mitreisenenden vertraut: Da gibt es z.B. eine dreier Gang, DJ Sam und Emma, so um die 13 auf dem Weg zur Schule. Heute ist irgendwas schief gelaufen und Emma war in einem anderen Bus, um den all morgendlichen Klatsch und Tratsch auszutauschen, haben die drei dann eine Telefonkonferenz abgehalten. Ich bin jetzt nicht zum Stoker mutiert, es laesst sich einfach nicht vermeiden am Leben anderen Teil zu hauben. Auf langen Busfahrten werden auch gerne mal Telefon gestritten, sich beworben, Einkaufslisten ausgetauscht etc.

Na was ich aber eigentlich erzaehlen will…
Heute morgen war mir der Transport besonders genaedig, weil er mich nicht nur mit Teenager-Topics amuesiert hat, sondern weil ich zum aller aller ersten Mal morgens in der Tube sitzen konnte.
Das in Ding, wa!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: